Produktentwicklung, UI/UX Design, Design Thinking

Akoia – Gedankenexperiment zum Thema Lernen

Was Anfang des 21. Jahrhunderts mit der digitalen Revolution begann, hat sich in eine nicht zu bändigende Flut von Informationen verwandelt. Die Unordnung dieser Informationen erschwerte es uns schnell und einfach an Wissen zu gelangen. Es wurde also immer wichtiger, Systeme zu entwickeln, die diesem Informationsüberfluss Herr werden.

Das Projekt ist entstanden unter Betreung von Prof. Carl Frech in Zusammenarbeit mit Manuel Bug und Jan Burkholz im 6. Semester. Ziel des Projekts war es, mit Hilfe von Design Thinking Methoden ein fiktives Produkt für eine entfernte Zukunft (20XX) zu erdenken.

Deshalb wurde im Jahr 2025 OMNIA gegründet. Ein weltweites Wissensnetzwerk von Menschen, die ihren Horizont erweitern und sich mit Gleichgesinnten austauschen möchten. OMNIA ermöglicht es den Menschen, ihr Wissen individuell zu erweitern.

Der Wissensbegleiter AKOIA wurde speziell für junge Menschen entwickelt. Er ist das ideale Hilfsmittel, um das Wissensnetzwerk OMNIA nach relevantem Wissen zu durchsuchen. AKOIA kennt die Interessen seines Nutzers und bietet ihm immer neue Themen an, die von Interesse sein könnten.

AKOIA ist ein personalisierbares Objekt, das Zugang zur Wissensplattform OMNIA schafft. Es erleichtert den Wissensaustausch und die Wissensvermittlung für Kinder und Jugendliche. Durch sein intuitives Interface und die einfache Bedienung bietet AKOIA ideale Voraussetzungen, um schnell in ein Themengebiet einzutauchen. Die Grundform von AKOIA ist eine Muschel, deren Oberfläche von ihrem Nutzer individuell veränderbar ist.

AKOIA verändert, je nach deinen Vorlieben und dem jeweiligen Themengebiet, das du gerade bearbeitest, den Raum visuell und auditiv.
AKOIA ist trotz seines einfachen Aufbaus ein technisch komplexes Gerät, das viele Zusatzfunktionen und Anpassungen ermöglicht.
AKOIA ist trotz seines einfachen Aufbaus ein technisch komplexes Gerät, das viele Zusatzfunktionen und Anpassungen ermöglicht.

Du kannst AKOIA überall benutzen. Lege es einfach auf eine Oberfläche und berühre es einmal. Daraufhin verändert AKOIA bei Bedarf die Atmosphäre des Raums, in dem du dich befindest und schafft eine konzentrierte Stimmung. Gleichzeitig wird um die Muschel ein ruhiger See projiziert. In diesem See befinden sich Perlen mit Themenvorschlägen, die dich möglicherweise interessieren. Du kannst auch deine eigenen Themen erforschen oder gezielt Fragen stellen, um genau an die Informationen zu gelangen, die für dich von Bedeutung sind.

»Ich finde es toll, dass ich durch mein Expertenwissen in Biologie und Mathematik den Kindern dabei helfen kann, sich fortzubilden. Die Begeisterung, die die Kinder für AKOIA aufbringen, wünsche ich mir auch für meinen Unterricht.«Stephanie, 27 (Lehrerin)

Innerhalb dieses Interface kannst du tiefer in die Themen eintauchen und viel Neues entdecken. Je nachdem, was du für eine Art von Entdecker bist, werden dir unterschiedliche Arten von Inhalten vorgeschlagen. Bist du ein visueller Mensch, dann bekommst du viele Bilder und Videos gezeigt. Falls du aber Wissen besser auditiv aufnimmst, erscheinen vermehrt gesprochene Informationen. Natürlich verbindet dich AKOIA bei Bedarf auch mit anderen Nutzern, die sich mit dem gleichen Thema beschäftigen und bei kniffligen Fragen kannst du jederzeit einen Experten um Rat bitten.

AKOIA ist dein persönliches Objekt und wird durch die individuelle Anpassung auf dich unverwechselbar.